Jan 17 2012

Das Bad als drittes Zimmer nutzen

Published by at 14:54 under Allgemein

Das Bad in einer Zwei-Zimmerwohnung ist in der Regel nicht besonders groß – vielmehr finden sich zahlreiche Fälle, bei denen sogar auf den Einbau einer Wanne verzichtet wurde, um dem Nutzer vor dem Spiegel ein wenig mehr Bewegungsfreiheit zu verschaffen oder schlicht, weil weder in Länge, noch in Breite genügend Platz vorhanden ist. Dennoch: Auch ein kleines Badezimmer kann sich zu einem Ort entwickeln, den man gerne betritt und nur ungerne wieder verlässt.

Unter anderem auf der diesjährigen Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln zeigen Innenarchitekten und Designer ihre Varianten von Badezimmern, die schon fast wie Wohnräume genutzt werden können. Nach Ansicht des Großteils international operierender Armaturenhersteller hat das Badezimmer bereits lange genug ein Schattendasein gefristet – schnell rein morgens zum Duschen und Zähne putzen, nachmittags einmal rasch die Hände gewaschen und abends lieber beim Abschminken beeilen, um dann im Wohnzimmersessel oder Bett gemütlich ein Buch zu lesen, das soll bald der Vergangenheit angehören. Zentrale Steuerungselemente sorgen für die automatische Beleuchtung in der aktuellen Lieblingsfarbe während des Duschens, durch die man unter fließend Wasser entspannen, Energie aufladen oder Tagträume träumen kann. Aufsteigender Dampf soll nun auch private Spas suggerieren, und dass der Wasserdruck vom Duschenden bestimmt werden kann, das versteht sich wohl von selbst.

Wer als Mieter einer Zweizimmerwohnung allerdings keine solch wohl eher kostspieligen Einbauten auf sich nehmen möchte, der kann das Bad dennoch zur Wohlfühloase modellieren: Denn bereits Kleinigkeiten können große Wirkung erzeugen. Wer sich beispielsweise farbenfrohe und hübsche Duschrollos erwirbt, der muss erstens nach jeder Dusche nicht gleich zum Wischer greifen, um, das Wasser vom Boden zu entfernen. Und zudem zaubert er mit ein paar Handgriffen eine einzigartige Atmosphäre in ein ansonsten schlichtes Badezimmer. Die Auswahl ist groß, so dass auch das zum Spiegel oder der Frisierkommode passende Stück gewählt werden kann. Und einen weiteren Vorteil haben Duschrollos gegenüber ihren Konkurrenten Vorhängen auch noch: Sie lassen sich nicht so leicht auseinander ziehen und bieten größeren Schutz vor den Augen oder Einwirkungen Dritter. Blutige letzte Atemzüge wie die in Hitchcocks Psycho sind demnach äußerst unwahrscheinlich.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply