Nov 23 2011

praktische Einrichtungtipps

Ganz viel Leben muss auf wenig Fläche untergebracht werden: Das ist die Herausforderung, wenn man eine kleine Wohnung einzurichten hat. Doch mit ein bisschen Kreativität wird der Platz optimal ausgenutzt und die Wohnung sieht trotzdem chic aus. Wer sagt, dass klein nicht auch stilvoll sein kann? Auf www.moebel.de findet man alles, um diesen Wunsch in die Tat umzusetzen.

Platz ist in der kleinsten Küche

In der Küche wird für die Unterbringung von Utensilien und Vorräten viel Stauraum benötigt. Gleichzeitig muss aber ausreichend Platz vorhanden sein, damit man in der Küche auch vernünftig arbeiten kann. Möbel, die mehrere Funktionen haben, sind ideal für diese Anforderungen. Praktisch für die Küche ist ein Tisch mit aufklappbaren Seitenteilen. So wird der Tisch, der ausgeklappt Platz für eine fröhliche Runde bietet, zusammengeklappt zum platzsparend schmalen Konsolentisch. Er kann bei Bedarf auch als zusätzliche Arbeitsfläche genutzt werden. Wenn man Hocker statt Stühlen wählt, können diese nach Gebrauch unter dem Tisch verstaut werden, damit nichts im Weg herumsteht.

Flexible Systeme bieten Stauraum für die Kleidung

Was tun, wenn im Schlafzimmer kein Platz für einen großen Kleiderschrank ist? Große Schränke verkleinern einen Raum optisch. Doch es muss nicht immer die klassische fünftürige Variante sein. Viele Kleidungsstücke wie Unterwäsche, Socken und Sportkleidung lassen sich gefaltet hervorragend in halbhohen Kommoden unterbringen. Diese Möbelstücke sind wesentlich flexibler und ihre Oberfläche lässt sich mit einem darüber aufgehängten Spiegel auch noch als Frisiertisch nutzen. Der Spiegel ist nicht nur praktisch, sondern vergrößert den Raum zusätzlich optisch. Ungenutzte Ecken oder der Platz hinter dem Kopfende des Betts lassen sich auch intelligent nutzen. Mit einem Teleskopregalsystem, das sich dezent hinter einem Vorhang verbirgt, erhält man im Handumdrehen maßgeschneiderte Kleiderschränke. Eine weitere Idee ist es, Kleidung, die über einen längeren Zeitraum nicht benötigt wird (zum Beispiel dicke Winterpullover während des Sommers), in einer Unterbettkommode aufzubewahren.

Regale für Wohn- und Arbeitszimmer

Mit deckenhohen Regalen schafft man viel Platz für Bücher und Co. Wenn man zusätzliche Regale oder Bords über den Türen anbringt, gibt es genug Stauraum für alles, was einem am Herzen liegt. Viele Regalsysteme besitzen eine Reeling, damit man mit einer Leiter auch bequem die obersten Fächer ereichen kann. Das ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch noch stilvoll aus.