Mai 02 2012

So können Sie sich Mietkaution sparen

Published by at 09:02 under Allgemein

Sie haben endlich Ihre Traumwohnung in idealer Lage gefunden, die Miete ist akzeptabel und die Nebenkosten halten sich noch im Rahmen – und dann kommt der Vermieter mit einer hohen Kautionsforderung um die Ecke. Woher nehmen und nicht stehlen? Wenn Ihnen dieses Problem bekannt vorkommt, können Sie sich freuen, wenn es gibt mittlerweile Möglichkeiten, der hohen Kautionsforderung zu umgehen.

Natürlich fordert der Vermieter die Kaution nicht ein, um Sie zu ärgern. Er hat ein berechtigtes Interesse daran, gewissermaßen ein Pfand von Ihnen zu bekommen, falls Sie in der vermieteten Immobilie etwas kaputt machen oder ein Trümmerfeld hinterlassen, wenn Sie irgendwann wieder ausziehen. Gerade in der heutigen Zeit mit ihren Mietnomaden und Messies braucht der Vermieter diese Sicherheit um nicht nachher auf hohen Kosten sitzen zu bleiben.

Daher haben die ersten Versicherungen nun das Modell einer Kautionsbürgschaft entwickelt, von der beide Seiten profitieren. Der Vermieter erhält die Sicherheit, dass er nicht auf etwaigen Kosten sitzen bleibt und der neue Mieter kann die Mietkaution einsparen mit kautionsfrei.de. Das Modell funktioniert so: Der Mieter schließt eine Bürgschaft über die Höhe der Kaution ab, die er dem Vermieter übergibt. Statt jedoch den vollständigen Betrag, der häufig nicht so einfach auf der Hand liegt, auf ein Kautionskonto einzuzahlen, zahlt er lediglich eine geringe Summe an kautionsfrei.de. Hinter der Website steht übrigens die renommierte R&V Versicherungsgesellschaft, so dass sich niemand Sorgen um die Seriosität des Unternehmens machen muss. Kautionsfrei.de wurde bereits von vielen Fachzeitschriften und Tageszeitungen empfohlen.

Wenn die Kaution schon bezahlt wurde

Haben Sie schon zähneknirschend die Kaution für die neue Traumwohnung bezahlt? Das ist auch kein Problem, denn eine Kautionsbürgschaft kann auch nachträglich abgeschlossen werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Vermieter einverstanden ist und das Geld im Tausch gegen die Bürgschaftsurkunde zurück erstattet.

Was kostet die Kautionsbürgschaft?

So ganz umsonst kann die R&V Versicherung diesen Service natürlich nicht anbieten: Sie erhebt eine Gebühr von 5,25% auf die Kautionssumme. Trotzdem lohnt sich kautionsfrei.de für alle Mieter, die keine großen Ersparnisse haben und denen es schwerfällt, „mal eben“ 2000 Euro für die Kaution locker zu machen, denn sie zahlen lediglich 105 Euro im Jahr an die Versicherung. Dabei gehen sie keinerlei Risiken ein, denn die Bürgschaft ist jederzeit kündbar.

Ein weiterer Vorteil für Mieter ist, dass sie keine Gefahr laufen, ihr Geld nicht zurück zu erhalten, wenn beispielsweise der Vermieter insolvent ist oder mit dem gesamten Geld in die Karibik durchgebrannt ist. Schließlich lagert das Geld nicht auf einem Konto des Vermieters, sondern bei der Versicherungsgesellschaft.

Kautionsfrei.de ist übrigens nicht nur für private Mieter ein interessantes Angebot, sondern auch für gewerbliche Mieter, die beispielsweise neue Büroräume anmieten möchten.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply