Jan 11 2012

Solarmodule als Dekoration in der eigenen Wohnung

Published by at 15:47 under Allgemein

Solarmodule funktionieren unter jeder Art Sonneneinstrahlung, also auch in Innenbereichen, die entsprechend ausgeleuchtet sind. Je diffuser das Licht ist, desto geringer wird allerdings auch die Leistungskraft. Aber sie reicht immer noch aus, um die meisten Kleingeräte, die man als mobile Solarausgabe mit sich führen kann, auch im heimischen Wohnzimmer zu betreiben. Mehrere Schülergenerationen haben ja bereits ihren Mathematik-Unterricht mit Solartaschenrechnern absolviert. Dar Angebot für elektrische Geräte auf Solarbasis geht aber weit über die funktionale Nutzung wie z.B. Ladegeräte hinaus. Es reicht von Solarleuchten bis Springbrunnen. Das meiste von dem, was im Garten und auf der Terrasse eingesetzt wird, funktioniert auch in der Wohnung. Hier dient die Solartechnik eher dekorativen Zwecken.

Vorteile der Solartechnik im Deko-Bereich

Die Solartechnik bringt Licht in die Dekorationen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Es können die vielfältigsten Lichteffekte erzeugt werden. Trotzdem stehen die Dekorationen für sich und sind nicht an die elektrische Hausleitung gebunden. Kabel und Verbindungsteile, welche den optischen Eindruck stören könnten, entfallen. Die Panels sind in den Gegenständen eingebaut. Ein Solarpanel von nur 2 Volt und 80 Milli-Ampere gewährleistet eine Beleuchtungsdauer von 8 Stunden.

Beliebte Deko-Produkte auf Solarbasis

Zu den beliebtesten Deko-Artikeln auf Solarbasis gehören Lichtschläuche und Lichterketten. Sie können unabhängig vom Verlauf der elektrischen Leitung überall aufgehängt werden. Das geschieht ohnehin vorzugsweise am Fenster, etwa, wenn es um die traditionelle Weihnachts- oder Osterbeleuchtung geht. Entsprechend kann man dann auch unter den Farbeffekten wählen, die bei vielen Produkten sogar steuerbar sind. Vom kleinen leuchtenden Standobjekt für etwa 8 Euro bis zur 15-m- Lichterkette für etwa 30 Euro sind diese Produkte auch sehr preiswert zu haben.

Die Solar-Energie kann aber auch in Bewegung umgesetzt werden. Mikro-Flachmotoren, die nur wenige Millimeter groß sind, sorgen dafür, dass dekorative Elemente kreisen, Bewegungen in verschiedene Richtungen ausführen oder durch Impulse immer wieder Vibrationen auslösen. Das Ganze geschieht bei sehr ruhigem Betrieb und beeinträchtigt nicht mit störenden Geräuschen den optischen Eindruck. Selbst ein Zimmerspringbrunnen kann mit Solarenergie betrieben werden.

Wer seinen Balkon als Solarstation nutzen will, kann mittlerweile auf sehr dekorative Panels zurück greifen. So kann eine begrenzte Stromproduktion für den Haushalt installiert werden, die dazu noch den Charakter des Balkons im Stil von farbigen Wandfliesen gestaltet.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply