Feb 03 2014

Trockene Luft in der Wohnung

Published by at 13:48 under Allgemein

Ohne dass man es weiß, herrscht in der Wohnung gerade im Winter eine zu trockene Luft. Dies wirkt sich nicht nur direkt auf das Wohlbefinden aus, sondern zeigt sich auch meistens mittels körperlicher Beschwerden. Wer morgens mit Kopfschmerzen aufwacht, sich etwas erkältet fühlt oder rissige Haut hat, kann davon ausgehen, dass die Luft in der Wohnung zu trocken ist. Insbesondere im Winter tritt dieses Phänomen verstärkt auf, denn das Heizen führt automatisch zu trockener Raumluft. Allerdings kann man dagegen etwas unternehmen und sich somit viele Beschwerden ersparen. Besonders das Lüften ist in diesen Momenten enorm wichtig.

Idealerweise werden dazu die Fenster täglich weit geöffnet. So kann in ein paar Minuten ausreichend frische Luft in die Wohnung gelangen. Die ideale Raumtemperatur beträgt laut Experten zwischen 45-55 Prozent. Damit dies erreicht werden kann, bietet sich beispielsweise ein Luftbefeuchter an. Ein solches Luftbefeuchtungsgerät sorgt automatisch dafür, dass die ideale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erreicht wird. Diese Geräte gibt es meistens schon für relativ wenig Geld, allerdings können auch echte Profi-Modelle erworben werden, die natürlich entsprechend teurer sind. Vor dem Kauf muss jedoch auf einige Punkte geachtet werden. Oftmals richten sich diese Geräte nach der Wohnfläche.

Es muss also genau überprüft werden, ob das gewählte Modell sich für die gesamte Wohnung anbietet oder gegebenenfalls mehrere Geräte zum Einsatz kommen müssen. Es dauert nicht lange, bis die Luftfeuchtigkeit in der eigenen Wohnung dann auch die Gesundheit positiv beeinflusst. Nicht nur, dass sämtliche Beschwerden vollständig verschwinden. Meistens fühlt man sich auch weitaus leistungsfähiger und das Konzentrationsvermögen nimmt zu. Letztlich darf auch nicht vergessen werden, dass mit der idealen Luftfeuchtigkeit Schimmel in den meisten Haushalten kein Problem mehr ist. Ein Luftbefeuchtungsgerät kann somit aktuelle Beschwerden lindern und vor einem Schimmelbefall schützen. Wer sich für einen solchen Helfer entscheidet, der sollte sich zuvor informieren und dann erst zuschlagen.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply