Leichter mähen mit einem Akku Rasenmäher

Ihr Garten wirkt ungepflegt? Das Gras wuchert bereits auf die Terrasse?  Ihre Rasenflächen sehen eher nach verwachsenem Amazonas-Dschungel aus, als dass sie einen gepflegt-englischen Eindruck machen? Dann braucht Ihr Garten und Ihre Rasenflächen spätestens 2013 einen neuen Rasenmäher.

Im Internet finden Sie auch 2013 zahlreiche Anzeigen, Tests und Angebote zu den unterschiedlichsten Rasenmähern. Es gibt Benzin Rasenmäher von Bosch Rotak und Güde, Aufsitz Rasenmäher, Elektro Rasenmäher, Rasentraktoren und Akku Rasenmäher. Vergleichen Sie diese und machen Sie Ihren eigenen Test im Garten. In den nächsten Minuten erfahren Sie, auf was es beimVergleichen und Testen ankommt und welche Vorteile ein Akku Rasenmäher mit sich bringt.

Die Gartengröße ist entscheidend

Ein Akku Rasenmäher eignet sich vor allem für kleinere Rasenflächen. Besitzen Sie einen größeren Garten, sollten Sie sich nach einem Rasenmäher mit anderem Antrieb umschauen bzw. verschiedene Modelle vergleichen. Schauen Sie sich doch beispielsweise einmal die Hersteller Bosch Rotak, Gardena oder Einhell an und informieren Sie sich.

Vor dem Test Ihres Rasenmähers sollten Sie sich auch mit folgenden Begriffen vertraut machen: Schnittbreite, Schnitthöhe und Lithium Ionen Akku.

Was ist die Schnittbreite des Akku Rasenmäher?

Die Schnittbreite bestimmt die Breite des Schnitts. Je größer diese ist, desto mehr Gras auf einmal wird abgeschnitten. Teils gibt es auch Modelle, bei denen Sie die Schnittbreite individuell verstellen können, beispielsweise von Bosch Rotak. Eine Schnittbreite von knapp 30 Zentimeter gilt 2013 als Standard.

Der Unterschied zwischen Schnittbreite und Schnitthöhe beim Akku Rasenmäher

Die Schnitthöhe bestimmt, in welchem Bodenabstand Ihr Bosch Rotak oder Güde Akku Rasenmäher die Rasenflächen trimmt. Für ein gleichmäßiges Mähergebnis sollte die Schnitthöhe und die Schnittbreite verstellbar sein.

Die Leistung Ihres mit Akku betriebenen Elektro Rasenmäher mit Lithium Ionen

Der Akku Rasenmäher von Bosch Rotak oder Einhell ist eine Variante des Elektro Rasenmäher. Im Gegensatz zum Elektro Rasenmäher wird der Akku Rasenmäher aber nicht mit einem Stromkabel betrieben, sondern nutzt Akkus um seinen Motor anzutreiben. Hängen Sie die Lithium Ionen Akkus einfach an eine normale Steckdose und laden Sie diese auf. Der Vorteil an Lithium Ionen Akkus ist ihre längere Lebensdauer und ihre gute Energieabgabe.

Umweltaspekte und Lärmpegel beim Akku Rasenmäher

Der mit Akkus betriebene Elektrorasenmäher hat einen großen Vorteil im Vergleich zum Beispiel zu einem Benzin Rasenmäher: er ist deutlich leiser. Nachdem Sie die Lithium Ionen Akkus aufgeladen haben, stecken Sie diese in Ihren Akku Rasenmäher. Der Lärmpegel geht gegen Null, allenfalls ein leichtes Summen ist hörbar. Sie machen mit einem Akku Rasenmäher im Sommer 2013 oder 2014 also nicht unnötig Lärm, der Ihre Nachbarn stören könnte. Ein weiteres großes Plus ist die Umweltfreundlichkeit. Benzin Rasenmäher stoßen Abgase aus – ein Akku Rasenmäher wird mit Strom betrieben und produziert dementsprechend keine Schadstoffe. Fazit: Die Umweltfreundlichkeit eines Akku Rasenmähers ist mit nichts zu vergleichen.

Welchen Elektro Akku Rasenmäher sollten Sie kaufen?

Unterziehen Sie die 2013 unterschiedlichen Akku Rasenmäher einem Test in Ihrem Garten und vergleichen Sie Ihre Lieblingsmodelle. Als Profitipp gelten die Marken Bosch Rotak, Gardena und Wolff. Doch auch bei anderen Herstellern machen Sie mit einem Vergleich oder Test nichts falsch. Anschließend vergleichen Sie die Angebote und Anzeigen bei verschiedenen Online Portalen wie truckscout24.de, obi.de oder amazon.de.

Mehr Freude am Garten mit dem Akku Rasenmäher

Drücken Sie den Startknopf. Lauschen Sie dem leisen Surren Ihres Akku Rasenmäher – und legen Sie los. Mit einem Elektro Akku Rasenmäher mähen Sie Ihre Rasenflächen schnell, effizient und einfach. Er ist die beste Wahl für kleine Gärten – auch über 2013 hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.