Mietwohnungen mit eigenem Garten

Der Immobilienmarkt bietet eine Vielzahl von Freistehenden Wohnungen an. Jede Wohnung hat seine eigne Größe, Mietpreis und Besonderheiten. Wer aber eine Wohnung mit Garten oder Terrasse sucht, wird es sehr schwer haben. Den gerade diese Immobilien sind sehr gefragt. Wer sich auf der Wohnungssuche befindet und davon träumt im Sommer auf der Terrasse oder in dem eignen Garten zu liegen, der sollte weiterlesen.

Mietunterschiede

Je nach Größe wird eine gewisse Kaltmiete fällig. Die Terrasse, der Wintergarten bzw. der Garten wird generell zu den qm dazugerechnet. Dennoch gibt es einige Vermieter, die sich nicht viel daraus machen und einen kleinen Garten für lau zur Verfügung stellen. Um einen ungefähren Durchschnittpreis zu erhalten, empfiehlt es sich den allgemeinen Mietspiegel anzuschauen. Hierdurch wird der Durschnittspreis pro qm angegeben. Aber Achtung! Jede Stadt, Bundesland oder auch Landkreise haben unterschiedliche Preise. Erfahrungsgemäß ist das Wohnen in der Stadt ein wenig teurer als auf dem Land! Wobei es in der Stadt mit einer Terrasse oder einem Garten sehr schwer werden kann.

Nicht sofort JA sagen.

Der Vermieter schließt die Tür auf und die neuen Interessenten Betreten die Wohnung. Zu 70 % entscheidet der erste Eindruck. Entweder kommt der Gedanke „Ich, will hier weg“ oder „JA! Diese Wohnung will ich haben“. Dies ist aber eine völlig falsche Reaktion. Im Grunde sollte die Wohnung vorher genau unter die Lupe genommen werden.

All dies sind Fragen, die während einer Besichtigung geklärt werden sollten. Es wäre sehr unschön, wen die Nachbarn bei jedem Sonnenbaden im Garten oder auf der Terrasse mitschauen könnten. Sollte es der Fall sein das keine auszureichende Abzäunung besteht, so sollte dies schon bei der Besichtigung abgesprochen werden. Nacharbeiten vonseiten des Vermieters sollten anschließend im Mietvertrag notiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.